Zum Inhalt springen
Zeitung und Tablet | ARRIVO BERLIN Presse

News

ARRIVO BERLIN

News

Ein extremes Gefühl der Erleichterung

11. Juni 2021

ARRIVO BERLIN Hospitality unterstützt seit 2015 junge Geflüchtete bei der Suche nach einer Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. Über die vergangenen Einschränkungen durch die Corona-Krise, die aktuellen Entwicklungen in der Branche und die Zukunftsperspektiven für Auszubildende haben wir mit Projektleiter Alexander Fourestié gesprochen.

Allianz für Aus- und Weiterbildung startet Kampagne für die duale Ausbildung

07. Juni 2021

Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften und Politik haben zum „Sommer der Berufsausbildung“ aufgerufen. Unter dem Titel „#AusbildungStarten“ wollen die Verbände und die Bundesagentur für Arbeit (BA) in den kommenden Wochen intensiv für die Ausbildung werben, damit 2021 „möglichst viele junge Menschen ihre Berufsausbildung im Betrieb beginnen können“, wie es in der Erklärung der Allianz für Aus- und Weiterbildung heißt.

Solidarität mit Geflüchteten weltweit

04. Juni 2021

Am 4. Dezember 2000 erklärte die UN-Generalversammlung mit der Resolution 55/76 den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag. Der Tag ist den Binnenvertriebenen, Asylsuchenden, Flüchtlingen und Staatenlosen auf der ganzen Welt gewidmet: also allen Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Terror oder Naturkatastrophen fliehen mussten. Derzeit sind weltweit rund 80 Millionen Menschen auf der Flucht.

Für Sie gelesen: Ausbildung oder Studium?

26. Mai 2021

Jedes Jahr im Mai erscheint der ZEIT Studienführer für Abiturient_innen und bietet neben einem Uni-Ranking alles Wissenswerte rund um Hochschulen, Fachrichtungen und duale Studiengänge. Die aktuelle Ausgabe 2021/22 beschreibt zugleich auch die Vorteile einer dualen Ausbildung als Alternative zu einem Studium.

„Das schafft ihr“ – Live mit ARRIVO BERLIN bei #seiDual – Das Event

25. Mai 2021

Dienstag, 18. Mai 2021, 9.40 Uhr: In den Berliner Stadtteilen Kreuzberg, Neukölln, Wedding und Tempelhof sitzen sechs Mitarbeitende von ARRIVO BERLIN vor ihren Computern und warten gespannt auf ihren Einsatz. Der Countdown läuft. Um 9.47 Uhr ist es soweit: Felicitas-Morgaine Keller von der Technischen Koordinierung erscheint als Erste auf dem Bildschirm und spricht in ihre Kamera: „Hallo an alle …“, beginnt sie die Präsentation von ARRIVO BERLIN beim dritten virtuellen Live-Event #seiDUAL.

Checkliste zum Online-Bewerbungsgespräch für Geflüchtete

21. Mai 2021

Eine Checkliste des Netzwerks Unternehmen integrieren Flüchtlinge (NUiF) gibt Tipps, wie sich Menschen mit Fluchthintergrund auf virtuelle Vorstellungsgespräche mit Betrieben vorbereiten und dabei professionell auftreten können.

ARRIVO BERLIN jetzt mit eigenem Kanal auf YouTube

20. Mai 2021

ARRIVO BERLIN ist ab sofort mit einem eigenen Kanal auf YouTube vertreten. Gestartet wurde mit verschiedenen Playlists zur Arbeit des Projektverbunds, zu interessanten Videoclips von Kooperationspartnern und zu vielfältigen Informationen für geflüchtete Menschen. Auch ein kurzer Trailer, in dem die Ausbildungsinitiative beworben wird, kann dort ab sofort angeschaut werden. Bald sollen eigene Filme, Erklärvideos und Spots zu Veranstaltungen und Aktivitäten folgen.

#VielfaltVerbindet – Deutscher Diversity-Tag am 18. Mai

14. Mai 2021

Mit bundesweit hunderten von (Online-)Veranstaltungen, Kampagnen und Social-Media-Aktionen wird am Dienstag, 18. Mai, der neunte Deutsche Diversity-Tag begangen. Unter dem Motto: #VielfaltVerbindet rufen Unternehmen, Organisationen und Beschäftigte dazu auf, sich für Vielfalt einzusetzen und gesellschaftliches Bewusstsein für Vielfalt zu schaffen.

Immer mehr Geflüchtete finden ins (Maler-) Handwerk

12. Mai 2021

„Klare Kante – Das Malerhandwerk ist bunt“ – dafür steht die Marotzke Malerbetrieb GmbH nicht erst seit 2019, als das Projekt ARRIVO BERLIN Servicebüro und Prokurist Philipp Marotzke sich auf einer Veranstaltung trafen. Schnell war ein Beratungsgespräch vereinbart, um rechtliche Rahmenbedingungen, die bei der Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten gelten, zu klären und in Frage kommende finanzielle Fördermöglichkeiten vorzustellen. Schnell konnten über das Partner-Projekt ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten auch zwei Praktikanten vermittelt werden.

Neue Wege in der Ansprache: ARRIVO BERLIN wird Pilotierungspartner der Modellinitiative „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“

10. Mai 2021

Der Mai beginnt mit guten Neuigkeiten: Wir haben uns für eine Kooperation mit dem Modellprojekt „Botschafterinnen und Botschafter des Handwerks“ entschieden. In dem Modellprojekt werden unter anderem innovative Formen der Ansprache von Geflüchteten erprobt.

Impfstart für Geflüchtete

03. Mai 2021

In dieser Woche beginnt in Berlin die Impfkampagne für geflüchtete Menschen in den Unterkünften des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). In allen 80 Standorten werden mobile Ärzte-Teams den volljährigen Bewohner_innen ein Impfangebot machen. Jugendliche Bewohnende zwischen 16 Jahren und 17 Jahren sollen zu einem gesonderten Termin geimpft werden.

Schlechte Zahlen und gute Nachrichten

26. April 2021

Die negativen Schlagzeilen über den Berliner Ausbildungsmarkt reißen nicht ab. Neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit und des Statistischen Bundesamts untermauern einen starken Rückgang bei den Lehrstellen. Gleichzeitig stehen die Betriebe vor der Aufgabe, die Digitalisierung auch bei der Ausbildung voranzutreiben. Und: Geflüchtete aus Syrien und Eritrea fühlen sich in Deutschland wohl. So sah die Berliner Presse im April die Lage.

Zweites Berliner Popup-Ausbildungshotel eröffnet

22. April 2021

Die Berliner Hotels und Gaststätten leiden ganz besonders unter der Corona-Pandemie und damit auch viele Azubis, die nicht wissen, ob und wie es in ihrem Betrieb weitergeht. Ihnen ermöglicht die kiezküchen gmbh, die auch Träger von ARRIVO BERLIN Hospitality ist, in Kooperation mit den Albrechtshof Hotels, die Ausbildung im „Ausbildungshotel – Standort Albrechtshof“ fortzusetzen.

Die FAB Abschlusskonferenz – Vermittlung in „Gute Arbeit“ und frauenspezifische Angebote als Schlüssel der beschleunigten Integration geflüchteter Menschen

17. April 2021

Das transnationale Lernen stand bei dem europäischen Modellprojekt Fast-track Action Boost zur Arbeitsmarktintegration von Asylbewerber_innen, Geflüchteten und ihrer Familienmitglieder (FAB) im Vordergrund. Dies zeigte erneut die internationale Online-Abschlusskonferenz mit Vertreter_innen aller sechs teilnehmenden Städte (Madrid, Mailand, Belgrad, Wien, Berlin, Stockholm). Für ARRIVO BERLIN war Felicitas-Morgaine Keller mit dabei.

Migrationsrecht: Schulungen für Mitarbeitende von nichtstaatlichen Beratungsstellen in Berlin

15. April 2021

Auch 2021 bietet das Willkommenszentrum Berlin eine Schulungsreihe im Migrationsrecht für Mitarbeitende nichtstaatlicher Beratungsstellen an. Geplant sind 13 Webinare mit einer Dauer von jeweils drei Stunden. Pro Veranstaltung werden 50 Anmeldungen zugelassen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Videotipp: Aufklärung zur Impfkampagne für Geflüchtete

07. April 2021

Geflüchtete Menschen, die in Gemeinschaftsunterkünften leben, sind während der Corona-Pandemie einem höheren Gesundheitsrisiko ausgesetzt als Personen, die in einer Wohnung zu Hause sind. Sie wohnen auf engem Raum mit anderen zusammen und teilen sich oft auch Küchen und Sanitärbereiche. Im April 2021 startet das Land Berlin mit mobilen Teams das Impfen gegen Covid-19 in rund 80 Unterkünften für Geflüchtete. Mit einem Aufklärungsvideo in verschiedenen Sprachen soll die Bereitschaft zum Impfen erhöht werden.

Nicht die Herkunft, sondern der Mensch ist entscheidend

01. April 2021

ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching berät Berliner Unternehmen und ihre Auszubildenden mit Fluchthintergrund. Im Mittelpunkt steht ein individuelles und zielorientiertes Coaching mit dem Ziel, die Berufsausbildung erfolgreich zu beenden. Die Bäcker Walf GmbH hat nicht zuletzt dank dieser Unterstützung nun einen neuen Gesellen.

Fünf Jahre Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in Berlin: Stand der Dinge, Erfolgsfaktoren und ARRIVO BERLIN

29. März 2021

Was wurde in der Zeit von 2015 bis 2020 bei der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter in Berlin erreicht? Daten, Fakten, Erfolgsfaktoren und Good Practices wurden beim zweiten Workshop im Rahmen des Modellprojekts Fast-track Action Boost am 23. März diskutiert. Mit von der Partie war Dr. Johnny Van Hove von der Technischen Koordinierung ARRIVO BERLIN.

Zusammenarbeit im Dialog und mit System: Zwei Jahre TK ARRIVO BERLIN bei der BUS gGmbH

24. März 2021

Vor zwei Jahren übernahm das Team der BUS gGmbH die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN (TK). Soll dieses Mini-Jubiläum gefeiert werden? Wir finden schon, wenigstens ein bisschen. Besonders wenn die TK mit Blick auf das große Ganze betrachtet wird. Denn die TK und ihre Leistung sind das direkte Ergebnis eines systematischen Aufbaus der Initiative und eines bewusst organisierten Zusammenspiels aller Beteiligten.

Vernetzen, organisieren, koordinieren: Das Team der Technischen Koordinierung ARRIVO BERLIN

24. März 2021

Die Technische Koordinierung ist Bindeglied zwischen allen Beteiligten im Projektverbund der Ausbildungsinitiative. Zu ihren Aufgaben gehören die Vernetzung der Teilprojekte, die Fortbildung des Projektpersonals, die Öffentlichkeitsarbeit für die Initiative und die Zuarbeit zum Fachcontrolling. Hier erfahren Sie, wer und was genau dahinter steckt.

Im Interview: Felicitas-Morgaine Keller

24. März 2021

Felicitas-Morgaine Keller koordiniert in der TK die Vernetzung und Qualifizierung aller Beteiligten im Projektverbund. Den Terminkalender immer in Reichweite, organisiert sie souverän den (digitalen) Austausch und die kollegiale Zusammenarbeit mit allen Teilprojekten. Ihre Maxime: Gemeinsames Wissen nutzen, Synergien schaffen.

Im Interview: Ruth Pons

24. März 2021

Seit Februar unterstützt Ruth Pons als Mitarbeiterin für die Öffentlichkeitsarbeit das TK-Team. Noch staunt sie täglich über das große Engagement aller Beteiligten und über die berührenden Geschichten, die hinter den Zahlen stecken. Ihr Ziel: Im Team kreative Ideen zu entwickeln, um die Dachmarke ARRIVO BERLIN noch bekannter zu machen.

Im Interview: Dr. Johnny Van Hove

24. März 2021

TK-Projektleiter Dr. Johnny Van Hove schätzt eine pragmatische Diskussions- und Arbeitskultur und „handfeste Endergebnisse“. Als Projektleiter hat er Zahlen, Diskurse und Fakten immer im Blick und weiß, wie wichtig Kaffee- und Pausengespräche für das Gemeinschaftsgefühl aller Beteiligten sind. Sein Motto: Weiter auf Kurs bleiben.

Weichen für den Start im Herbst stellen

22. März 2021

Droht durch Corona ein verlorener Jahrgang bei der Ausbildung? Die Bundesregierung, die Industrie- und Handelskammer (IHK) und die Jugendberufsagentur suchen Wege, das zu verhindern. Zugleich macht die Flucht aus Pflegeberufen Sorge. Und: Zum Internationalen Frauentag gerät die berufliche Integration von geflüchteten Frauen in den Blick. So sah die Berliner Presse im März die Lage am Arbeitsmarkt.

Länderübergreifendes Lernen im Fast-track Action Boost

18. März 2021

Der Transfer guter Ansätze zur Integration von Asylbewerber_innen, Geflüchteten und ihrer Familienmitglieder steht im Mittelpunkt des Modellprojekts Fast-track Action Boost (FAB), das von der Europäischen Kommission gefördert wird. In einem Online-Workshop trafen sich am 16. März Teilnehmende und Interessierte zu einem Erfahrungsaustauch. Für die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN war Felicitas-Morgaine Keller dabei.

Dein Start ins Berufsleben: Aktuelles Azubi-Journal des Berliner Abendblatts erschienen

15. März 2021

Unter dem Zeichen von Corona steht die neueste Ausgabe von „Dein Start ins Berufsleben“, dem Azubi-Journal des Berliner Abendblatts. Wie geht es weiter nach dem Ende der Schulzeit? Welche Ausbildung sollte ich machen? Welche Berufe gibt es überhaupt? Welcher davon passt zu mir? Das sind Fragen, die in dieser Pandemie-Zeit oft nicht einfach zu beantworten sind, weiß die Geschäftsführerin der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit, Dr. Ramona Schröder.

Internationale Wochen gegen Rassismus gestartet

15. März 2021

Mit einer digitalen Auftaktveranstaltung in Berlin haben am 15. März die Internationalen Wochen gegen Rassismus begonnen. Die von den Vereinten Nationen ausgerufenen Aktionswochen stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Solidarität. Grenzenlos". Bis zum 28. März finden bundesweit mehr als 1.200 Aktionen und Veranstaltungen vor allem im Internet statt, darunter Lesungen, Diskussionen, Fotoaktionen, Plakatwettbewerbe, Workshops, Ausstellungen und ein Comicprojekt. Botschafter ist der Pianist Igor Levit.

In uns allen steckt ein Geflüchteter

11. März 2021

In seinem Buch „Flucht – eine Menschheitsgeschichte“ beschreibt der preisgekrönte Historiker Dr. Andreas Kossert eine jahrhundertealte und zugleich hochaktuelle „kollektive Erfahrung“ fast aller Gesellschaften. Aus der Sicht der Betroffenen zeigt er auf, welche existenziellen Erfahrungen von Entwurzelung und Anfeindung mit dem Verlust der Heimat einhergehen.

Integration von Geflüchteten in den Betrieb: Steckbriefe veranschaulichen Erfahrungen

05. März 2021

Das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen erstellt derzeit eine Serie von Steckbriefen über Betriebe, die es zur Ausbildung oder Beschäftigung von Geflüchteten beraten hat. Kurz und prägnant werden darin praktische Erfahrungen geteilt: Was lief gut, was war schwierig und was können andere Unternehmen davon lernen?

Gute Aussichten für Auszubildende nach bestandener Prüfung

04. März 2021

Das fünfte Jahr in Folge befragte das bundesweite NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge seine Mitgliedsunternehmen zum aktuellen Stand der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. Die Ergebnisse zeigen, dass die Ausbildung weiterhin die häufigste Beschäftigungsform ist. Außerdem: Fast alle Auszubildenden mit Fluchthintergrund werden nach bestandener Prüfung als Fachkraft übernommen.

BUS gGmbH wird Gesellschaft in der Unionhilfswerk-Stiftung – und dockt an mehr als 70 Jahre Unterstützung für Geflüchtete an

24. Februar 2021

Die Gründung des UNIONHILFSWERKs (UHW) im Jahr 1947 geht auf das Engagement gesellschaftlich aktiver Berliner_innen für geflüchtete und vertriebene Menschen sowie Heimkehrende nach dem Zweiten Weltkrieg zurück. Was mit Suppenküchen begonnen hatte, wuchs über die Jahrzehnte zu einer breiten Unterstützungsstruktur für oben genannte sowie für behinderte, benachteiligte und ältere Menschen. Mit der Eingliederung der BUS gGmbh als achte Gesellschaft in die Unionhilfswerk-Stiftung dockt die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN (TK) somit an eine lange Tradition an.

Rassismussensible Begleitung von (jungen) Geflüchteten

23. Februar 2021

Welche Rolle spielt Rassismus als mal mehr, mal weniger subtiles Phänomen in den Unterstützungsstrukturen für geflüchtete Menschen? Eben Louw und Katja Schwabe widmen sich der Frage in ihrem aktuell erschienenen Band „Rassismussensible Beratung und Therapie von Geflüchteten“ und zeigen Interventions- und Handlungsmöglichkeiten auf.

Die Lage im Februar: Zwischen Vitalität und Anspannung

22. Februar 2021

Corona hin oder her: Berlin stellte auch im vergangenen Jahr einen attraktiven Wirtschaftsstandort dar. Das Angebot der Lehrstellen steht unter Druck. Und: Die Deutsche Bahn stellt so viele Nachwuchskräfte wie noch nie ein. So sah die Berliner Presse im Februar die Lage am Arbeitsmarkt.

KMU-Toolbox: Wirtschaftliche Vorteile durch kulturelle Vielfalt

18. Februar 2021

Wussten Sie, dass Vielfalt in der Belegschaft eines Unternehmens die Produktivität positiv beeinflusst? Möchten Sie sich informieren, wie eine kultursensible Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden im Betrieb gelingen kann? Brauchen Sie Anregungen für mehr Barrierefreiheit in Ihrer Firma? Dann schauen Sie sich doch einmal die Die KMU-Toolbox des Netzwerks IQ – Integration durch Qualifizierung an.

Vielfaltsland Deutschland – Vielfaltsstadt Berlin: Warum Diversität glücklich und wirtschaftlich erfolgreich macht

11. Februar 2021

Spätestens seit dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 ist der Terminus „Diversity“ im deutschsprachigen Raum in aller Munde. Seitdem wurden auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zahlreiche Chancen in Sachen Diversität und Vielfalt erkannt. Auch bei der Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN werden die Möglichkeiten der Diversität aktiv gefördert.

Professionelle Unterstützung wichtiger denn je

05. Februar 2021

Weil Ehrenamtliche nicht in gewohntem Umfang geflüchteten Menschen zur Seite stehen können, werden professionelle Unterstützungsangebote in den jetzigen Corona-Zeiten immer wichtiger. Zu diesem Schluss kommt ein aktueller Beitrag im Magazin des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Vielfalt als betriebliche Normalität, Diskriminierungen als Herausforderung

28. Januar 2021

Vielfalt wird mittlerweile in vielen Betrieben als Normalität anerkannt. Gleichzeitig stellen Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen eine zentrale Hürde zur Integration von geflüchteten Menschen dar. Zu diesen Schlussfolgerungen kommt der Tübinger Politologe Nikolai Huke in seiner aktuellen Studie „Ganz unten in der Hierarchie: Rassismus als Arbeitsmarkthindernis für Geflüchtete.

1.000 geflüchtete Menschen durch ARRIVO BERLIN unterstützt

22. Januar 2021

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Großwetterlage und erheblichen Einschränkungen, unterstützte der Projektverbund 2020 etwa 1.000 geflüchtete Menschen auf ihren Weg in den Berliner Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt. Mehr als 250 Personen wurden in eine Ausbildung oder eine Anstellung gebracht. Auch die Unterstützung der Betriebe blieb auf konstant hohem Niveau.

Eine Ausbildung lohnt sich – auch in Krisenzeiten

22. Januar 2021

Gleich eigenes Geld verdienen? Ein Studium anfangen? Auch wenn eine mehrjährige Ausbildung mit einer relativ geringen Vergütung zunächst nicht so anlockend erscheint, bietet sie insbesondere für geflüchtete Menschen viele Vorteile. Längerfristig verspricht sie ein stabiles Gehalt und mehr Rechtssicherheit. Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Ausbildungen eine gute Wahl.

Ausbildung krisensicher gestalten – Was Betriebe jetzt tun können

18. Januar 2021

Die Corona-Pandemie hat Ausbilder_innen vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Wie man auch in Krisenzeiten eine gute Ausbildung sicherstellen kann, zeigen die folgenden Praxistipps vom Forum für Ausbilder_innen des Bundesinstituts für Berufsbildung.

Handwerksbetriebe besitzen wichtige Mechanismen der Integration

11. Januar 2021

Wie kann die Integration von geflüchteten Menschen in die Betriebe gelingen? Für sein aktuelles Buch  „Geflüchtete im Betrieb – Integration und Arbeitsbeziehungen zwischen Ressentiment und Kollegialität“  befragte der Arbeitssoziologe Dr. Werner Schmidt  betriebliche Akteure, Beschäftigte und Geflüchtete. Eine wichtige Erkenntnis ist, dass KMU-Betriebe im Handwerk durchaus gute Voraussetzungen für die erfolgreiche Integration mitbringen. Aber sie brauchen auch Unterstützung  bei der Begleitung und Vorbereitung von geflüchteten Menschen.

ARRIVO BERLIN im Online-Magazin Berliner Akzente

29. Dezember 2020

Das Online-Magazin Berliner Akzente sprach mit einigen Beteiligten bei der Ausbildungsinitiative im Allgemeinen – und mit geflüchteten Menschen, die von ARRIVO BERLIN auf ihren Weg zum Arbeitsmarkt unterstützt wurden, im Besonderen.

Die Arbeitsmarkt- und Ausbildungssituation von Geflüchteten in Berlin

17. Dezember 2020

Corona und die Folgen der Virusbekämpfung hatten 2020 bundesweit starke Auswirkungen auf die Arbeits- und Ausbildungssituation geflüchteter Menschen. Besonders in Berlin waren die Folgen erkennbar. 

Gemeinsam durch die Pandemie: Die Dachmarke im Jahr 2020

17. Dezember 2020

Trotz oder sogar wegen der Pandemie wuchs der Projektverbund noch stärker zusammen und intensivierte seine Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Einen Überblick über einige Höhepunkte des gemeinsamen Lernens, der gegenseitigen Unterstützung, der fortschreitenden Digitalisierung und über die Dachmarkenkommunikation finden Sie hier – in Text und Bild.

ARRIVO BERLIN blickt ins kommende Jahr

17. Dezember 2020

Ein Jahr voller Herausforderungen und zugleich Chancen liegt hinter uns. Ein guter Zeitpunkt nicht nur einen Blick zurück zu werfen, sondern ebenso einen Blick nach vorne. ARRIVO BERLIN wird auch im kommenden Jahr tatkräftig Betriebe unterstützen, sich mit Multiplikator_innen vernetzen und Menschen mit Fluchtbiografie auf ihrem Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt begleiten.

„Vernünftige Ergebnisse brauchen die Zusammenarbeit von Staat und Zivilgesellschaft“

15. Dezember 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Alexander Fourestié, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Hospitality.

ARRIVO BERLIN auf der Veranstaltung „Rassismus im Arbeitsalltag“

03. Dezember 2020

Vertreter_innen aus Politik und Wirtschaft trafen sich am vergangenen Donnerstag online, um über das Thema „Rassismus im Arbeitsalltag“ zu diskutieren und Lösungsansätze für den Umgang zu finden. Gastgeber war der Regionale Ausbildungsverbund Pankow (RAV/Wetek GmbH), Inputs kamen u.a. vom ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen und der Innung für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik (SHK), Träger von ARRIVO BERLIN SHK .

„Durch ihre Arbeit haben Geflüchtete die Möglichkeit, sich selbst als Teil der Gesellschaft zu begreifen“

30. November 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit dem Projektleiter von ARRIVO BERLIN Gesundheit, Pieter Hennipman.

ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen veröffentlicht Sprachkurs-Übersicht

25. November 2020

Die deutsche Sprache parallel zu einer laufenden Ausbildung oder Beschäftigung zu erlernen, ist nicht leicht. Daher gibt es nun eine Liste mit Sprachkursen für angestellte Geflüchtete, um den Spracherwerb zu fördern.

„Jede Institution übernahm Verantwortung“

24. November 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Dr. Thomas Nittka, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Ringpraktikum.

Zwei Veranstaltungen bei ARRIVO BERLIN zum Thema Vielfalt im Unternehmen

23. November 2020

Wie offen ist mein Unternehmen und welche Auswirkungen hat Rassismus im Betrieb? Antworten auf diese Fragen geben ARRIVO BERLIN Teilprojekte in ihren kommenden Online-Veranstaltungen.

„Es hat sich ein schöner Pragmatismus durchgesetzt“

16. November 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Nadja Türke, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen.

„Die grundlegende Selbstverständlichkeit einer Person in ihrer Individualität gerecht zu werden“

11. November 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit Susanne Neumann, der Projektleitung von ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss.

Robert Bosch Stiftung: Kontakt erhöht Akzeptanz für Vielfalt

09. November 2020

Spätestens nach dem Sommer der Flucht 2015 wird „Vielfalt“ häufig mit einer Herkunft außerhalb Deutschlands assoziiert. Die Robert Bosch Stiftung veröffentlichte nun die Studie „Zusammenhalt in Vielfalt“, die die unterschiedlichen Dimensionen von Vielfalt offenlegt. Gleichzeitig fragt die Studie nach der Einstellung hierzulande zu Vielfalt und nach den Hebeln die Akzeptanz zu stärken. Am 29.10.2020 fasste die Stiftung die zentralen Studienergebnisse in einer Online Veranstaltung zusammen.

Digitale Angebote bei ARRIVO BERLIN Soziales

30. Oktober 2020

In den sozialen Berufen in der Altenpflege oder Kitas, blieb auch in Zeiten der Coronapandemie der Bedarf an neuen motivierten Arbeitskräften ungebrochen und auch das Interesse Geflüchteter an diesem Berufen ließ nicht nach. Um auch während der Kontaktbeschränkungen Geflüchtete beim Einstieg in Ausbildung und Beruf zu unterstützen, setzte ARRIVO BERLIN Soziales seit Anfang 2020 auch auf digitale Formate, die nun auf einer Plattform zusammengefasst und weiter ausgebaut wurden.

„Neue positive Bilder der Integration“

28. Oktober 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit dem Team von ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching.

Technische Koordinierung organisiert Fortbildung zum Migrationspaket

21. Oktober 2020

Am 07. Oktober organisierte die Technische Koordinierung von ARRIVO BERLIN die ganztägige Fortbildung „Das Migrationspaket in der Praxis”. Diese wurde aufgrund der hohen praktischen Bedeutung des seit 2019 sukzessiv umgesetzten Migrationspakets für die Teilprojekte von ARRIVO BERLIN notwendig. Für die inhaltliche Umsetzung konnte der Experte Christian Lüder von BERLIN HILFT! e.V. gewonnen werden.

Fachtag #zusammenfinden: Die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen ist eine Erfolgsgeschichte

16. Oktober 2020

Am 5. und  6. Oktober fanden die integrationspolitischen Fachtage „#zusammenfinden“ der Friedrich-Ebert-Stiftung statt. Mit dabei war Magrit Zauner von der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales (SenIAS). Zauner machte in Ihrem Panel zur Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen auch auf die Bedeutung von ARRIVO BERLIN aufmerksam.

Von der Notlage zum Berufsalltag: Fünf Jahre ARRIVO BERLIN

08. Oktober 2020

2015 flüchteten 55.000 Menschen aus Krisengebieten nach Berlin. Seitdem entwickelten sich zahlreiche neue Integrationsansätze und -projekte, allen voran die Ausbildungsinitiative ARRIVO BERLIN. Fünf Jahre später blicken wir gemeinsam mit den Teilprojekten auf die Anfänge, Entwicklung und Ergebnisse zurück.

Zahl der Auszubildenden mit Fluchthintergrund vervielfacht sich

08. Oktober 2020

Die Anzahl der geflüchteten Menschen, die in Berlin eine duale Ausbildung absolvieren, ist 2020 fast 13 Mal höher als vor fünf Jahren. Die Sprachkompetenz geflüchteter Menschen verbesserte sich seit 2015 ebenfalls erheblich. Dank entstandener und ausgebauter Integrationsmaßnahmen verläuft die Arbeitsmarktintegration schneller als in der Vergangenheit.

Schritt für Schritt in die Zukunft – Milad geht seinen Weg

08. Oktober 2020

938 geflüchtete Personen wurden seit 2015 in eine Ausbildung oder Arbeit begleitet. Hinter jeder Zahl steht die Geschichte eines Neuanfangs. So zum Beispiel die von Milad Aghajani, der in 2015 als Jugendlicher aus Afghanistan nach Deutschland kam: Aghajani möchte sich orientieren und selbst herausfinden, welcher Beruf für ihn der richtige ist. Motiviert und voller Interesse kommt er 2018 zu ARRIVO BERLIN Gesundheit.

Von Teilprojekt zu Teilprojekt: ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss organisiert IFSL-Einführungsworkshop

30. September 2020

ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss hat bei der Einführung und Umsetzung des Integrierten Fach- und Sprachlernens (IFSL) federführend vorgelegt. Nun werden weitere Teilprojekte ebenfalls diesen vielversprechenden Ansatz übernehmen. Hierzu gab es am Dienstag, den 15.09.2020, einen Auftaktworkshop, der den Ist-Zustand ermittelt und erste Bedarfe identifizierte.

IAB: Gendergefälle bei der Ausbildungs- und Arbeitsmarktteilhabe – ARRIVO BERLIN steuert dagegen

24. September 2020

Geflüchtete Frauen sind laut dem Forschungsbericht des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) nicht nur auf dem Arbeitsmarkt, sondern auch auf dem Ausbildungsmarkt unterrepräsentiert. ARRIVO BERLIN steuert dagegen, fördert die Akquise von geflüchteten Frauen in den Teilprojekten und somit deren Teilhabe im beruflichen und sozialen Kontext.

„Eine Ausbildung in einem sozialen Beruf macht stolz und stark“

15. September 2020

Was als Pilotprojekt 2014 angefangen hat, wuchs ab dem „Sommer der Flucht“ im Jahr 2015 zu einer Dachmarke mit zehn Teilprojekten heran. Hier blicken wir mit den Teilprojekten auf die bewegten vergangenen Jahre zurück. Heute sprechen wir mit der Projektleiterin von ARRIVO BERLIN Soziales, Frau Christine Döbler.

Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN bezieht neuen Standort

10. September 2020

Die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN hat einen neuen Standort bezogen und ist seit Anfang September im ehemaligen Postbank-Hochhaus am Halleschen Ufer zu finden.

Integriertes Fach- Und Sprachenlernen Bei ARRIVO BERLIN

28. August 2020

Seit März 2020 werden die Sprachlernangebote von ARRIVO BERLIN um das Integrierte Fach-und Sprachenlernen (IFSL) erweitert.  Federführend für diese Erneuerung ist das Teilprojekt ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss. In diesem Gastbeitrag erklärt der IFSL-Experte bei ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss, Lorenzo Manoja, worum es beim IFSL geht und was das Teilprojekt in diesem Bereich anbietet.

ARRIVO BERLIN goes digital – Online-Seminar zur „Digitalisierung von Lehr- und Lernangeboten“

21. August 2020

Unter dem Titel „Digitalisierung von Lehr- und Lernangeboten“ sind vergangene Woche die Projektmitarbeitenden des ARRIVO BERLIN Projektverbundes in einem Online-Seminar geschult worden. Für die Konzeption und Organisation zeichnete die Technischen Koordinierung ARRIVO BERLIN verantwortlich, die zwei Expertinnen für die inhaltliche Gestaltung gewinnen konnte.

ARRIVO BERLIN Servicebüro veranstaltet online Seminar zum Thema „Modulare Nachqualifizierung geflüchteter Frauen“

18. August 2020

Wie können geflüchtete Frauen einen qualifizierten Berufsabschluss erlangen? Dieser Frage widmete sich der zweite online durchgeführte Infozirkel des ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen. Als Expertinnen für den fachlichen Input konnten Frau Dr. Petra Hübner vom SANQ-Netzwerk für Nachqualifizierung und berufliche Bildung e.V und Frau Susanne Neumann von ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss gewonnen werden.

Digitale Messen als Herausforderung und Chance

06. August 2020

Viele Ausbildungsmessen, Jobbörsen oder sonstige Begegnungsmöglichkeiten für Schüler_innen und Betriebe werden durch die Coronapandemie auf Eis gelegt. Virtuelle Formate bieten eine Alternative mit neuen Chancen für die Auszubildende und die Betriebe.

BAMF: Lerngewohnheit und Lernumstände prägen Spracherwerb

04. August 2020

Persönliche und soziale Faktoren beeinflussen maßgeblich den Spracherwerb, bestätigt der aktuelle Kurzbericht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Im Projektverbund ARRIVO BERLIN werden diese Erkenntnisse bereits aktiv mitgedacht und umgesetzt.

Das Ausbildungsjahr 2020/2021 erfolgreich gestalten – Informations- und Beratungsquellen

08. Juli 2020

Was passiert, wenn die Berufsschule geschlossen ist? Was bedeutet Corona für den Bewerbungsprozess? Kann für Auszubildende Kurzarbeit angeordnet werden? Das Coronavirus hat das Ausbildungsjahr auf den Kopf gestellt. Wir haben für Sie eine Liste von Links zusammengestellt, die Auskunft zu häufig gestellten Fragen von Betrieben und Auszubildenden geben.

Coronavirus: ARRIVO BERLIN Servicebüro veröffentlicht praktische Informationen

25. Mai 2020

Für Betriebe und Ihre Auszubildende hat das ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen relevante Informationen zusammengetragen.

ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss: Neuer Träger mit verstärktem Team

06. April 2020

Das Projekt ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss wurde am 31.03.2020 unter der Trägerschaft der INBAS GmbH (Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik) beendet. Dort war das Projekt im Berliner Büro seit 2016 angesiedelt. Seit dem 01.04.2020 wird das Projekt in der Trägerschaft von Arbeit und Bildung e.V. umgesetzt.

Stark vertreten: ARRIVO BERLIN auf der Jobbörse Estrel

09. März 2020

Am 9. März 2020 fand zum fünften Mal die „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende" im Estrel Berlin statt. Die insgesamt mehr als hundert angemeldeten Unternehmen, Initiativen und Verbände boten den vielen jungen Besucher_innen mit Fluchthintergrund zahlreiche Karrierechancen. Auch ARRIVO BERLIN war mit sechs Teilprojekten vor Ort vertreten.

ARRIVO BERLIN: Ein Rückblick – Highlights Der Vergangenheit

02. März 2020

Nun ist ein Jahr vergangen, dass im Mai 2019 die BUS gGmbH die Technische Koordinierung ARRIVO BERLIN übernahm. Vom anfänglichen Kennenlernen, über das Ausloten der Kommunikationswege, hin zu einer gelungenen Kooperation unter/mit allen Beteiligten, einer konstruktiven Arbeitsatmosphäre, Kollegialität und Vertrauen, hat sich die Zusammenarbeit im Verbund stets weiterentwickelt. An dieser Stelle soll ein kurzer Rückblick aus Sicht einiger Teilprojekte skizziert werden – ein Rückblick wie er keineswegs in den regelmäßigen Fachcontrolling-Berichten zu finden ist, sondern einer, der sich mit den individuellen Highlights anhand von Einzelfallbeispielen beschäftigt. 

Ortsbesuch: transnationaler Austausch mit dem Marshall Fund

11. November 2019

Der Besuch einer hochkarätigen Delegation der unabhängigen, amerikanischen Stiftung „German Marshall Fund of the United States“ (GMF) am 11.11.2019 zeigt: die gute Arbeit von ARRIVO BERLIN weckt zunehmend internationales Interesse.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden