Zum Inhalt springen
Zeitung und Tablet | ARRIVO BERLIN Presse

ARRIVO BERLIN

Newsmeldung

30.10.2020

Digitale Angebote bei ARRIVO BERLIN Soziales

von Christine Döbler

Frau arbeitet auf Macbook

Bei der Digitalisierung der Angebote bei ARRIVO BERLIN Soziales geht es nicht um die Umsetzung des technisch Machbaren, sondern um Lösungen, die für Teilnehmer_innen praktikabel sind. Viele Geflüchtete verfügen zuhause weder über einen Zugang zu einem Computer noch über eine Internetverbindung und sind in der Kommunikation auf ihr Mobiltelefon und freie WLAN-Netze in Bibliotheken oder der U-Bahn angewiesen. Sie benötigen daher vor allem leicht zugängliche, nutzerfreundliche Angebote.

Die Erweiterung um digitale Angebote zeigte Ergebnisse. Bei ARRIVO BERLIN Soziales steht die Präsenzberatung inzwischen gleichbedeutend neben digitaler Beratung per Telefon, per E-Mail, Messenger, Chat über die Webseite und per Videoberatung. Über die digitale Beratung und ergänzende digitale Angebote konnte ARRIVO BERLIN Soziales die Beratungs- und Vermittlungszahlen in der Coronakrise beinahe verdoppeln.

Kundenbeziehungen in der digitalen Welt

Voraussetzung hierfür ist ein gutes Gespür von Beraterinnen und Beratern für Stimmungen, die Bereitschaft sich mit aktuellen Technologien auseinanderzusetzen und vor allem auch auf dem digitalen Weg stabile Kundenbeziehungen aufbauen zu wollen.

Vielfach ging mit der Digitalisierung eine außerordentliche Arbeitsbelastung einher. In der Mehrheit der Fälle wurden die Beziehungen zwischen Berater_in und Teilnehmer_in deutlich intensiver. Besonders häufig nutzen Teilnehmende dabei die Möglichkeit, Berater_innen per Video oder telefonisch zu kontaktieren, ohne die eigene Wohnung zu verlassen: es entfällt der Weg in die Beratungsstelle und alle Fragen lassen sich bequem von zuhause aus klären.

Für Mitarbeiter_innen im Projekt bedeutete die Digitalisierung darüber hinaus auch eine Anpassung der Arbeitsaufgaben und der Arbeitsorganisation, damit die Kommunikationskanäle adäquat betreut werden können. 

Digitale Angebote aus einer Hand

Zeitgleich mit dem zweiten Lockdown, der aktuellen neuen Phase strengerer Kontaktbeschränkungen, wurde nun die im März 2020 geschaffenen bisher externen digitalen Angebote auf der Projektwebseite zusammengefasst und erweitert.

  • Beratungstermine können nun direkt online über die Webseite gebucht werden.
  • Über ein Chatfenster auf der Webseite können Interessierte in Echtzeit mit Berater_innen chatten – um etwa einen Termin zu vereinbaren oder kurze Fragen zu klären. 
  • Auch alle Kurse und Gruppentermine finden seit Mai 2020 digital statt. ARRIVO BERLIN Soziales setzt dabei nun auf ein Angebot aus Österreich, welches einfach zu bedienen ist und mehr Datenschutz gewährleistet, als die meisten anderen bekannten Tools.
  • Bewerbungstraining, Deutschkurs und Onlineberatung sind nun über einen Klick erreichbar.

Ein Plus für die Motivation

Derzeit digitalisiert ARRIVO BERLIN Soziales nun sukzessive weitere Schulungsinhalte, die ebenfalls auf der Webseite eingebunden werden. Statt auf (digitalen) Frontalunterricht setzt ARRIVO BERLIN Soziales vor allem auf die Stärkung der Motivation für selbstgesteuertes Lernen und stellt Lernmaterialien bereit. Ende Oktober 2020 wurde ein Telegram-Kanal für Schulungsangebote eröffnet. Aktuell  werden hier die seit März 2020 genutzten Wissensquizze veröffentlicht, die mit einem gewissen Spaßfaktor  dabei helfen, die Freude am Lernen aufrechtzuerhalten.

Dabei ist es angesichts der Lebenswelten vieler Teilnehmer_innen wichtig, kurze Trainings anzubieten und Material zum Selbstlernen in die Kurse zu integrieren, um die reine Online-Zeit zu reduzieren.

Perspektiven

Bisher ist die Resonanz der digitalen Angebote durchgehend positiv. Viele technische Hürden aus der Anfangszeit der Digitalisierung im Projekt wurden inzwischen behoben. Vor allem der direkte Chat oder Videotelefonie über die Webseite wird gerne genutzt.

Und weitere Planungen sind schon im Gang: Über einen Projektpartner wird aktuell eine App für Smartphones entwickelt. Mit dieser App soll es möglich sein, den eigenen Lebenslauf offline zu schreiben, in verschiedene Designvorlagen zu integrieren und anderen, zum Beispiel der oder dem Berater_in zur gemeinsamen Bearbeitung weiterzuleiten. Diese App kann voraussichtlich Anfang 2021 in der Praxis erprobt werden.

Das Feedback der Nutzer_innen und Projektpartner_innen wird dabei immer wieder zum Anlass genommen, die eigenen Angebote zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

 

Hinter ARRIVO BERLIN Soziales steht die GesBiT mbH. Informationen zum Träger finden sie hier.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden