Zum Inhalt springen
Zeitung und Tablet | ARRIVO BERLIN Presse

ARRIVO BERLIN

Newsmeldung

28.08.2020

Integriertes Fach- Und Sprachenlernen Bei ARRIVO BERLIN

von Lorenzo Manoja

ARRIVO BERLIN Geflüchtete im Unterricht

Beim Integrierten Fach- und Sprachlernen (IFSL) geht es um fachbezogenes Sprachlernen, bei dem die Sprachkompetenz sowohl durch explizites Sprachtraining als auch implizit bei Fachtheorie und Fachpraxis gefördert wird. Ziel ist es, berufsbezogene sprachlich-kommunikative Kompetenzen nachhaltig aufzubauen, weil sie Bestandteil der beruflichen Handlungskompetenz sind.

Sprachlernziele sollen die für den jeweiligen Beruf spezifischen Fachlernziele direkt ergänzen. Die konkrete Integration der Sprach- und Fachlernziele wird mittels eines Curriculums festgehalten, das Sprach- und Fachlehrkräften, Ausbildern, Coaches und Mentoren als Referenzinstrument dient.

Dafür ist es wichtig, die kommunikativen Anforderungen in Fachtheorie und Fachpraxis sowie im Rahmen von Betriebspraktika zu erheben, um die Teilnehmer_innen zielgerichtet durch den Einsatz verschiedener Methoden, Materialien und Lehrformate sprachlich vorzubereiten, zu unterstützen und zu begleiten.

Motivations- und Effizienzsteigernd

Dabei ist besonders hervorzuheben, dass dieser Ansatz die Teilnehmer_innen in die Lage versetzt, besagte kommunikative Anforderungen bei einer Ausbildung besser einzuschätzen und ihnen zugleich das Gefühl vermittelt, diese bewältigen zu können. Dies steigert wiederum die Motivation.

Außerdem fördert der Ansatz selbstgesteuertes Lernen, welches durch Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Lerner_innen optimal begleitet werden kann. IFSL ist darüber hinaus zeiteffizient, da Sprachförderung nicht vorangestellt, sondern gleichzeitig zu und im fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht stattfindet. Es ist zielfokussiert, da auf die konkreten Sprachbedarfe im jeweiligen Zielberuf eingegangen wird.

IFSL ermöglicht es Lehrkräften und Lerner_innen zudem, ihre Kapazitäten effektiver einzusetzen: Unterrichtspläne für Sprachunterricht, Fachtheorie und Fachpraxis werden aufeinander abgestimmt und das Lernen ist mit konkreten, realitätsnahen Handlungen verbunden.

IFSL bei ARRIVO BERLIN

Das IFSL-Angebot von ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss richtet sich in erster Linie an die ARRIVO BERLIN Teilprojekte, die junge Geflüchtete auf die Erstausbildung vorbereiten.

In bilateralen Workshops sollen gemeinsam mit den Sprach- und Fachlehrkräften aus den Teilprojekten die genauen kommunikativen Anforderungen an den verschiedenen Lernorten, wie z.B. in der Werkstatt und dem Betrieb, identifiziert werden.

Durch die Kooperation und dank des Inputs der Lehrkräfte werden projektbezogene Curricula erstellt, bei denen aus den kommunikativen Anforderungen konkrete Sprachlernziele hervorgehen werden. Zum Beispiel: aus der Anforderung “kann ein Kundengespräch führen” wird “kann kundengerecht und fachlich korrekt die Unterschiede zwischen A und B erläutern”.

Außerdem werden Lehrmaterialien entwickelt und zur Verfügung gestellt, die als Vorlagen für den Unterricht dienen und im Grunde unabhängig vom Lernort eingesetzt werden können.

Hinter ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss steht der Arbeit und Bildung e.V. Weitere Informationen finden Sie hier.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden