Zum Inhalt springen
Zeitung und Tablet | ARRIVO BERLIN Presse

ARRIVO BERLIN

Newsmeldung

01.04.2021

Nicht die Herkunft, sondern der Mensch ist entscheidend

von Irena Büttner

Verkaufsleiterin Sandra Stelzner und Geselle Visar Bytiqi
Bild: © ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching

ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching berät Berliner Unternehmen und ihre Auszubildenden mit Fluchthintergrund. Im Mittelpunkt steht ein individuelles und zielorientiertes Coaching mit dem Ziel, die Berufsausbildung erfolgreich zu beenden. Die Bäcker Walf GmbH hat nicht zuletzt dank dieser Unterstützung nun einen neuen Gesellen.

Verkaufsleiterin Sandra Stelzner redet nicht lange, sie kümmert sich. „Ich sehe den Menschen und nicht die Herkunft“, sagt sie. Die Bäcker Walf GmbH in Lankwitz bildet schon lange junge Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund zum Bäcker, Konditor oder für den Verkauf aus. Dazu gehört auch Visar Bytiqi. Der 35jährige kam 2014 mit seiner Frau aus dem Kosovo nach Berlin. Über ARRIVO BERLIN ist Visar Bytiqi zur Bäcker Walf GmbH gekommen und fand dort einen Ausbildungsplatz.

Ausbildung erfolgreich beendet

Vor einigen Wochen hat er die Gesellenprüfung bestanden und seine Ausbildung zum Bäcker beendet. Unterstützt wurde er dabei auch vom Projekt ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching. Die angebotenen Unterstützungen nahm Bytiqi sehr zuverlässig wahr. An der Prüfungsvorbereitung im Fach Wirtschafts- und Sozialkunde nahm er regelmäßig teil. Mit einer ehrenamtlichen Mentorin aus dem Landesprogramm Mentoring, auch von ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching vermittelt, hat er in der Freizeit überaus fleißig und regelmäßig fachkundliche Inhalte wiederholt. Bei der Akademie der Bäckerinnung hat Bytiqi einen letzten Schliff für die praktische Gesellenprüfung bekommen.

Nach seiner größten Herausforderung befragt, nennt er das Erlernen der deutschen Sprache und Verständnisprobleme in Mathematik. „Ich konnte in der Bäckerei alles, was ich für die Prüfung zum Gesellen brauchte, üben. Meine Kollegen und Frau Stelzner haben mir sehr geholfen und immer wieder schwierige Arbeitsschritte erklärt und gezeigt“.

Integration fortgesetzt

Inzwischen arbeitet Visar Bytiqi als Bäckergeselle in seinem Ausbildungsbetrieb. „Wir brauchen jede Fachkraft in unserer Bäckerei. Visar kann hier alt werden“, sagt die Verkaufsleiterin. Auf die Frage wie sie an die Ausbildung von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten herangeht, sagt sie: „Wir geben unseren Bewerbern vorurteilsfrei eine Chance, sich in unserem Betrieb zu entwickeln. Wir erwarten aber auch Motivation und Engagement, um die Anforderungen zu meistern“. 

Und auch privat ist Visar Bytiqi in Berlin angekommen. Seine beiden Kinder sind hier geboren und seine Frau wird nach der Elternzeit wieder als Krankenschwester arbeiten.

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden