Zum Inhalt springen
Zeitung und Tablet | ARRIVO BERLIN Presse

ARRIVO BERLIN

Newsmeldung

29.11.2021

Themen und Akteure der Fachveranstaltung von ARRIVO BERLIN

Logo der Fachveranstaltung
Bild: © BUS gGmbH

Seit 2015 wurde viel angestoßen bei der Unterstützung von geflüchteten Menschen auf ihrem Weg in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Was wurde erreicht? Welche Chancen und Hürden bestehen? Wie können die Herausforderungen gemeinsam gelöst werden? Diesen und weiteren Fragen nähern wir uns während der eintägigen Fachveranstaltung „Integration. Made in Berlin. Geflüchtete Menschen auf dem Berliner Ausbildungsmarkt“ an, bei welcher sich Vertreter_innen der Integrationspraxis aus der freien Trägerschaft systematisch mit Betrieben, Regelinstitutionen und geflüchteten Menschen austauschen können. Was Sie am 15. März 2022 konkret erwartet, finden Sie hier. 

„Theorie meets Praxis“ ist das Motto des Programms am Vormittag. Nach der Begrüßung durch die Moderatorin Merve Navruz eröffnen Vertretunger_innen der SenIAS und der Technischen Koordinierung ARRIVO BERLIN den Tag. Dabei werden die quantitativen und qualitativen Errungenschaften im Projektverbund der vergangenen Jahre skizziert.

Diese Eindrücke gewinnen besonders mit Blick auf die darauffolgende Keynote-Präsentation von Oliver Kurz, Leiter des Fachbereichs Marktentwicklung/Migration der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) Berlin Brandenburg, an Bedeutung. Kurz wird die allgemeine Arbeits- und Ausbildungsmarktsituation geflüchteter Menschen mit dem Ziel darstellen, eine gemeinsame, quantitativ-faktische Sachlage über die Ausbildungssituation geflüchteter Menschen zu vermitteln, sowie auch Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze der Zukunft zu identifizieren beziehungsweise. anzureißen.

In der darauffolgenden Podiumsdiskussion gehen Praktiker_innen der Integration, Betriebe, und ehemalige Teilnehmende von ARRIVO BERLIN mit dem Keynot-Sprecher in den Dialog, um die von ihmdargestellte Sachlage durch eine Praxisbrille zu kommentieren, zu differenzieren, zu verdeutlichen oder zu untermauern.

Von dem Marktplatz der Ideen zu den Workshops

Vernetzung und Kennenlernen in Hochgeschwindigkeit: auf dem Marktplatz der Ideen nach der Mittagpause finden einminütige Vorstellungen der vertretenen Organisationen bei der Veranstaltung im Allgemeinen und bei den darauffolgenden Workshops im Besonderen, statt.

Rasant geht es dann weiter in die zwei 90-minütigen Slots mit jeweils vier parallel organisierten Workshops, deren thematische Schwerpunktsetzung, Organisation und Moderation hauptsächlich von den Teilprojekten von ARRIVO BERLIN gemeinsam mit ihren betrieblichen- und sonstigen Kooperationspartner_innen, sowie ehemaligen Teilnehmenden, gestaltet werden.

Die Idee hinter den Workshops ist es, dass zentrale Themen der Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration Geflüchteter adressiert, für bedeutsame Einzelaspekte sensibilisiert und im Idealfall gemeinsam Lösungsstrategien erarbeitet werden. Lösungsorientierte Interaktion steht dabei im Mittelpunkt.

Inhaltlich kreisen die Workshops um Fragen des Spracherwerbs, Gender, Ansprache und Akquise, interkulturelle Öffnung, Beratung und Unterstützung und Zusammenarbeit mit Betrieben:

Workshop 1: „Ich brauche einen Job, egal was!“ – Zum Umgang mit dem Thema Erwerbsbiographie in der beruflichen Orientierung von Geflüchteten (ARRIVO BERLIN Hospitality/kiezküchen Gmbh)

Workshop 2: Community-basierte Ansprache und Kooperation mit Migrant_innenorganisationen (VIA e.V. und ZWH e.V.)

Workshop 3: Innovation aus der betrieblichen Praxis – Neue Ansätze für das Matching von geflüchteten Menschen mit Berliner Unternehmen (ARRIVO BERLIN Ringpraktikum/TeachCom Edutainment gGmbH)

Workshop 4: Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Frauen: Empfehlungen aus der Praxis der Bildungsberatung mit geflüchteten Frauen (Kobra e.V.)

Workshop 5: Vom Schaffen und Scheitern - Geschichten aus der Praxis ( ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten/S27 – Kunst und Bildung)

Workshop 6: Von der Flucht in die Arbeitswelt – und jetzt? Wie mit einer individuellen Unterstützung Lösungen durch die Beratung von Menschen mit Fluchthintergrund und ihren Betrieben erarbeitet werden können (ARRIVO BERLIN Servicebüro für Unternehmen/vfbb e.V und ARRIVO BERLIN Ausbildungscoaching/Handwerkskammer Berlin)

Workshop 7: Rolle der Interkulturalität in der Beratung  (ARRIVO BERLIN Gesundheit/Die Wille gGmbH und ARRIVO BERLIN Soziales/Gesbit mbh)

Workshop 8: Die Ausbildung sprachlich erfolgreich meistern: Wie?
(ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschuss/Arbeit und Leben e.V., ARRIVO BERLIN Bauwirtschaft/Berufsförderungswerk der FG Bau Berlin und Brandenburg gGmbH, EMSA)

Begleitmagazin

Nach den zwei Slots der Workshops, gegen 17.30 Uhr treffen wir uns noch ein letztes Mal im Plenum zum Wrap up der Veranstaltung. Weitere Informationen zu einzelnen Themen oder Angebote der Teilprojekte des Projektverbunds können während und nach der Konferenz im ARRIVO BERLIN Magazin vertiefend nachgelesen werden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich registrieren können:
https://www.arrivo-berlin.de/presse/detailseite//fragen-rund-um-die-fachveranstaltung

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
cc_accessibilityCookie für bessere Zugänglichkeit1 Tag
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden